Ihr geht durch allerlei Veränderungen, stimmts?

gefunden auf wakingtimes, geschrieben von Zen Gardener, übersetzt von Antares

Flickr-Cats-Eye-NASA-Goddard-Photo-and-Video-1

Flickr-Cats-Eye-NASA-Goddard-Photo-and-Video-1

Was auch immer euch geschieht, bekämpft es nicht. Selbst die scheinbar dunklen Erfahrungen. Die Lernkurve hat einen gewaltigen Sprung nach vorne genommen, für alle, die bereit sind zu hören und dem nachzukommen. Unsere wertvollsten Lektionen erwarten uns, während wir die scheinbar dunklen Orte mit offenem Herzen untersuchen.

Genau dort sind die Edelsteine begraben.

Um uns nach vorn in die höheren Ebenen des bewussten Gewahrseins zu bewegen ist es für jeden von uns unabdingbar, eine vollkommene Kenntnis von uns selbst sowie von unserer Umgebung zu haben. Nur in Selbstheilung, Verwirklichung und tief, aufrichtiger Erdung können wir für die Herausforderungen der Zukunft ausgestattet sein.

Und das braucht Mut. Den Mut unserer Überzeugungen und unserer Einsatzbereitschaft, uns in das Unbekannte vorzuwagen. Um jeden Preis.

Vorwärts ins Unbekannte

Nachdem wir nun alle bekannten Wege beschritten haben müssen wir realisieren, dass wir weder in vollem Umfang ermächtigt sind, noch ausgerüstet, um den Job zu tun, der realistischerweise unmittelbar bevorzustehen scheint, um den scheinbaren Verlauf des Schicksal dieses Planeten zu ändern. Wir müssen dies als ein Bestätigungssignal annehmen, in uns unbekannte Reiche einzutreten. In diejenigen, die jedem Einzelnen von uns unbekannt sind, wie auch kollektiv.

Von tapferen, verwirklichten Seelen wurde so viel Pionierarbeit geleistet, die sich auf der Erde durch all die Zeitalter manifestiert hat. Ein immenser Teil der Lehren, die sie hinter sich gelassen haben, erscheint vage, mysteriös und auch uneindeutig für jene, die das erste Mal darüber stolpern.

Das ist die Natur unserer vielschichtigen Realitäten.

Ähnlich wie Goldsucher oder Alchemisten nach Schätzen suchen, sucht jeder von uns persönliche Erfüllung und die Antworten auf die im Herzen getragenen Fragen, mit denen wir geboren wurden. Während wir voranschreiten, lernen wir häufig durch Versuch und Irrtum, werden wir in neue Bereiche des Denkens und vor allem der persönlichen Erfahrung hineingeführt. Dieses gemeinsame bewusste Wachstum ist oft schmerzhaft, doch immer aufregend, während wir uns in all das noch unerforschte Territorium vorwagen.

Lernen, zu wissen… und zu vertrauen

Das Herz-Wissen, in der etwas vagen, minimierenden und rätselhaften Nomenklatur auch als Intuition bekannt, ist unsere wahre Sprache und zuverlässige Ressource. Der Geist analysiert und verarbeitet nur in seinem sehr begrenzten Rahmen.

Dieses ist die Natur unseres eingeschränkten Verständnisses der spirituellen Reiche, während dieses Herz-Wissen ausnahmslos aus dem mentalen Reich mit all seinen tief verwurzelten Nachteilen und Begrenzungen definiert wurde. Die sogenannte Wissenschaft stützt sich auf das, was sie nachprüfbar nennt. Quantifizierbare Nachweise, um irgendetwas zu belegen, sind ein Testament über das Ausmass der durch die Menschen kollektiv gewählten Ignoranz in ihrer Gier nach Kontrolle und „Selbst“-Erhaltung.

Wie kann sich die Gesellschaft an ihrer gegenwärtigen, selbstzerstörerischen Schleife von oberflächlichen, Basis-sensorischen Einschränkungen vorbei entwickeln, wenn nur das Vorlegen von Beweisen ermöglicht, inwieweit ihr eigenes System stimmt? Erneut sage ich, der Wahnsinn übernimmt nur die tiefen Manifestationen in Sichtweite, doch nur wenige achten auf diese eklatanten Einschränkungen.

Um diesen sich selbst verstärkenden Kreislauf zu durchbrechen müssen wir immer tiefer reichen, ausserhalb dieser Draufsicht auf die Wirklichkeit. Wir müssen die Reiche jenseits dieses eingeschränkten physisch- sensorischen Mechanismus‘ suchen, erspüren, finden und erkunden. Leider ist jegliches, was ausserhalb dieser physischen Welt erfahren wird, in der Regel getarnt – in einer Art von religiöser Praxis, einem Glaubenssystem oder scheinbar dunklem esoterischen Kauderwelsch. Ein an sich vollkommen anderes Thema, doch kapert diese anderen Reiche!

Wir sehen in der Dunkelheit besser, als wir es im Licht vermögen

Während das, was von der zerfallenden globalen Struktur übrig bleibt, vor unseren Augen in den verschiedenen Ebenen des Chaos herabsteigt, entwickelt sich klar eine andere Welt. Als wenn aus einer parallelen Dimension oder Zeitlinie sich eine weitere kreative und an die Erde gebunde Form in recht exponentieller, jedoch etwas undeutlicher, Geschwindigkeit manifestiert.

Aufkeimend aus den erwachten Herzen ist diese neue Welt beides – innerhalb dieser alten sterbenden Struktur und ausserhalb dieser – gleichzeitig. Wie beim Prozess der Zellteilung, den wir bei einer Amöbe oder organischen Zelle beobachten, wenn sich einzelne Organismen teilen und trennen, so trennt sich die Menschheit in ihrem Inneren selbst davon ab.

Ein Herz, was zu einer Zeit wiederum den kollektiven Prozess katalysiert, und umgekehrt.

Genau in diesen Zeiten müssen wir uns in das übersinnliche Vertrauen bewegen und lernen, auf unser neues, wieder-ermächtigtes Herz-Wissen zu hören und zu reagieren, ebenso wie auf unser angeborenes spirituelles Radar. Während die Mechanismen unserer 5 Sinne das Eine sagen, mag unser Herz uns eine ganz andere Botschaft geben.

Wenn die Lichter dieser oberflächlichen Wahrnehmung ausgeschaltet sind, wachsen unsere Herzen immens stark in erkenntnisreicher Steigerung. Deshalb sehen wir noch deutlicher in der Dunkelheit. Es gibt nichts innerhalb ihrer Manipulation unserer überflüssigen Realität zu fürchten, wenn wir mit der Quelle in so tiefgreifender und sinnvoller Art und Weise verbunden sind.

Seltsam, meint ihr?

Klingt all dies ein wenig vage und zu spacig? Nicht, wenn ihr genau zuhört.

Eine ungewöhnliche Sache umhüllt unser Verständnis, während es unser wörtliches Paradigma des Verständnisses umwandelt. Es ist nicht leicht zu beurteilen, da wir die Subjekte dieses Entstehens sind, doch es gibt in jedem von uns einen Ort, um dort Zuflucht und einen tiefen Einblick zu nehmen, sowie zentrierte Erdung zu gewinnen.

Es ist eine energetisch wirklich sehr seltsame Zeit, und was die Dinge zu sein scheinen, ist höchst selten, wenn nicht immer, was sie tatsächlich sind. Dann vermischt einfach die konstante Verschiebung auf jeder Ebene und die erwachende energetische Schwingung genauso wie die scheinbare Verzweiflung zeitweise in den Teilen der Kontroll-Hierarchie, und dies ergibt für eine sehr flüssige Dynamik, in der Tat.

Wir sind in der Mitte dieser sich beschleunigenden Verschiebung, doch wenn wir jeder zutiefst nach innen schauen und auch um uns herum, sind wir noch immer zentriert. Der Schlüssel liegt darin, uns nahe an der zentrierenden Quelle zu laben.

Welche Veränderung mag kommen

Alle der jüngsten geopolitischen sowie gesellschaftlichen Veränderungen sagen mir das Gleiche; die Sinnlosigkeit dessen, „sie“ auf ihrem Niveau und auf ihrem eigenen Spielplatz zu bekämpfen, alles genau in der gleichen Glaskontainerbox. Egal, was die Menschen innerhalb des Systems zu „ändern“ versuchen, sind sie immer noch in der Box. Also, wenn es so erscheint, wir hätten einige wichtige Schritte oder Siege errungen, mag das vielleicht umso besser für sie sein, doch stellt es einen dringend benötigten Freigabe-Wert für aufgestaute Frustrationen sowie das falsche Gefühl der Sicherheit und Ermächtigung bereit.

Gesunde Skepsis ist immer notwendig innerhalb wirbelnder Illusionen. Dies gilt für einfach alles und für jeden „Neuigkeiten“- Artikel, die uns in unsere Gesichter brausen, im Mainstream oder auf andere Weise.

Unser Weg nach draussen und was die Auflösung des Kontrollsystems herein bringen wird, ist unsere persönliche spirituelle und Schwingungs-Transformation – die Bewegung hinein in das Unbekannte, um die Werkzeuge und die spirituellen Technologien zu erhalten, die die Fähigkeit der hyperdimensionalen Quelle all dessen entmachten und auflösen, so dass sie uns nicht mehr länger kontrollieren kann. Dies mag schwierig für einige zu schlucken sein, doch wenn wir nicht die wahre Quelle dieser parasitären Invasion identifizieren, so schiessen wir Rohlinge auf ein falsches Ziel – ganz absichtlich.

Mein Rat gemäss meinem heutigen Verständnis ist es, geerdet und zentriert zu bleiben und … überlegt ganz genau, worin ihr eure Energie involviert. Dies schliesst scheinbar alternative Informationen mit ein, die nicht nur überwältigend in Volumen und Grösse werden, sondern zunehmend Angst-basiert, verschmutzt und geradezu ablenkend und giftig.

Lasst uns unsere Zeit damit verbringen, einander zu finden und die wahre Realität mit zu erschaffen – um nicht mehr die „falsche“ zu verstärken, in der wir in Kontrakte und Wettbewerbe gelockt werden.

Eine bewusste Antwort

Gewahrsein darüber, was wirklich los ist, ist wichtig, doch dann müssen wir uns als Antwort darauf zu bewegen, was uns gezeigt wurde; nicht nur auf diesem oberflächlichen Spielfeld und allen seinen Spielen und den ständigen Ausflüchten um uns herum. Doch dies ist die Allee der persönlichen Entwicklung, in der die tieferen Wahrheiten verfolgt werden müssen, um zu sehen, was sich jenseits der ersten Schichten befindet. Von tief innerhalb in uns werden wir eine viel echtere Perspektive erlangen, ein Gefühl der Ermächtigung und der wahren Freiheit und es nicht nur stoppen, zu diesem manipulativen energetischen System in Varianten beizutragen, die wir nicht realisieren – jedoch die Fähigkeiten zu manifestieren, diese Einflüsse zu neutralisieren, die weit tiefer sind und jenseits dieses Schleies versteckt, den wir Realität nennen.

Das ist mein Schritt, momentan. Ich denke noch immer, dass die Teilnahme an anderen Abschnitten, um sich gegenüber all diesem Wahnsinn zu erheben, gut ist. Es ist ein Teil des Prozesses. Es weckt die Menschen auf, bringt sie mit anderen zusammen, und neue Wahrheiten überfluten uns, während wir einen Schritt der Aktivierung nach dem anderen wagen. Doch wir müssen uns wegbewegen von den Grundsatz-Lektionen, die allerdings unvermeidlich sind!

Die grosse Frage bleibt – was tun wir mit all dem, das wir gelernt haben? Wenn das Spielfeld schon in Ordnung gebracht ist, warum setzen wir so viel Energie und Aufmerksamkeit darauf? Wohin sollten wir unsere Energie für das bestmögliche Ergebnis konzentrieren?

Eines ist sicher, wenn wir nicht bereit sind, loszulassen und von unserem gegenwärtigen Paradigma Abstand zu nehmen und zu einem bestimmten Zeitpunkt ohne Anhaftung neu zu bewerten… ist etwas nicht in Ordnung. Dies ist eine tiefe Wahrheit für jeden von uns auf wahrlich jeder Ebene.

Es gibt einen Platz für alles und, dass wir uns alle auf unserer eigenen Lernkurve befinden, ist eine Weise der Betrachtung. Für die Anfänger. Es ist vollkommen sicher, dass dies das Leben des höheren Lernens ist und eine wunderbare Gelegenheit für alle, trotz der äusseren krassen Realitäten, die uns kontinuierlich belästigen.

Profunde Wahrheiten erwarten uns an jeder Ecke. Das sich-Freimachen von cleveren vergeblichen Bemühungen, die uns auf allen Ebenen vorgeschlagen werden – mentale, physische und spirituelle – führt der Weg an, während wir vorwärts zu grösseren Wahrheiten und tieferem Verständnis schreiten ….

Fortsetzung folgt…

Wie immer, voller Liebe, Zen






****************************************************************************************************************************
Unterstütze Transinformation.net:

Print Friendly
Veröffentlicht in Essays
4 commenti su “Ihr geht durch allerlei Veränderungen, stimmts?
  1. Herzlichen Dank, für diesen hilfreichen Beitrag.
    Hier ist ebenfalls ein Angebot, das ohne religiösen Anspruch und im Klartext verfaßt wurde.
    http://www.5d-bewusstsein.de/5.html
    Vielleicht ist es dem einen oder anderen hier willkommen.
    Alles Liebe für euch und viel Erfolg auf eurem Weg!
    Euer Freimann Leuchter

  2. Aylja sagt:

    Und durch all die Informationen von überall her und dem nicht mehr wissen können wem soll man noch glauben, folgen etc. entsteht ganz innen der leise Ruf… Mir kannst du glauben, komm ganz zu dir hör in dich rein du bist dein eigener Guru, dein eigener Heiler, deine Quelle zur Wahrheit!

  3. Dennis G. sagt:

    Die Idee mit dem roten Faden ist prinzipiel nicht verkehrt, für meinen Teil habe ich mir einen roten Wollknäuel gewickelt, den ich in meinen Zentrum habe. So kann der Faden nicht zwischen verschiedenen Ansichten gespannt werden und verliert sich nicht in der Masse von Informationen, die uns durch das Internet gegeben werden. Fühle mich so oft überinformiert, was können wir heute noch wem glauben oder wer spricht die Wahrheit? Gibt es nur eine Wahrheit? Also immer schön Achtsam sein, Gott zum Gruße!

  4. Birgit Wiesner sagt:

    Viele Menschen benötigen eine Anleitung, einen roten Faden, an dem sie sich entlang bewegen können, um den Lichtweg zu beschreiten. Ich meine, daß das Kenntnis Buch für uns alle die Hinweise und Hilfestellungen enthält.
    Auf daß Alle den Lichtweg finden

1 Pings/Trackbacks für "Ihr geht durch allerlei Veränderungen, stimmts?"
  1. […] Quelle: Ihr geht durch allerlei Veränderungen, stimmts? | Transinformation […]

Kommentar verfassen

Ein Schwerpunkt dieser Seite bilden
die Informationen von Cobra


Wer ist Cobra

  • Cobra ist der Codename des Autors des weltweit vielbeachteten Blogs 2012portal.blogspot.com
  • Er ist der offizielle Sprecher des Resistance Movements
  • Cobra steht für Compression Breakthrough= CoBra
  • Aus Gründen des Persönlichkeitsschutzes wird seine Identität zur Zeit noch nicht freigegeben
  • Als Symbolbild für den Menschen hinter dem Codenamen wird oft Meister Yoda aus den StarWars-Filmen verwendet
Yoda

Englischsprachige Webseiten, die sich speziell mit den Bloginhalten von Cobra beschäftigen:
veritasgalacticsweden.net
prepareforchange.net
theeventchronicle.com
recreatingbalance1.blogspot.ch
stillnessintheStorm.com

Wer trifft WEN WANN WO?

Diese Seite ist Teil der

Gaia Confederation
Kalender für Gruppentreffen und Anlässe

Transinformation.net via E-Mail abonnieren

Gib Deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Bei Problemen mit dem Abonnement bitte unsere Lösungsvorschläge durchlesen!

Schließe dich 4.310 anderen Abonnenten an

Archive

Zur Werkzeugleiste springen